News

28. Juli 2017
Die Gebäude A1 wurde Ende Juli an die Eigentümer Wogeno und geho übergeben und ein Grossteil der Mieter ist bereits eingezogen. Die Strasse in der Luft beginnt zu leben!

30. Juni 2017
Die ersten Mieter ziehen ein
Das Gebäude B3S der geho wurde vergangene Woche in den Betrieb übergeben und die ersten Mieter des neuen Stadtquartiers ziehen ein. Im August folgt das Gebäude A1, im September das Gebäude B4S.

26. Mai 2017
Die Bäckerei Wüst wird im Gebäude B3S direkt am Spinnereiplatz eine Filiale eröffnen. Der wichtige Ankermieter wird seine Tore voraussichtlich im September 2017 eröffnen.

6. April 2017
Es sind noch vereinzelte Wohnungen frei. Bitte informieren Sie sich auf unserer Vermietungsseite. Ist eine Wohnung als "frei" markiert und in der letzten Spalte ein Anmeldeformular aufgeschaltet, können Sie sich darüber bewerben.

27. März 2017
Die Gewerbemieter tragen einen grossen Teil zur Belebung des neuen Quartiers bei, weshalb sie für die Greencity Genossenschaften wertvolle Partner sind. Diese Gewerbemieter haben sich bereits für einen Standort bei den Greencity Genossenschaften entschieden: zur Übersicht

31. Januar 2017
In vier Bildergalerien erhalten Sie neu einen Einblick in die Musterwohnungen der Greencity Genossenschaften. Zudem nimmt Sie ein kurzer Film mit auf die Baustelle in Zürich Süd.
Zu den Bildergalerien und zum Film

14. November 2016
Rund 800 Personen haben am vergangenen Wochenende die Musterwohnungen in der Greencity besichtigt. Insgesamt haben sich rund 1200 Interessierte für die 235 Wohnungen in der Greencity beworben. Das Anmeldefenster für die Genossenschaftswohnungen in der Greencity ist deshalb zur Zeit geschlossen. Informieren Sie sich ab Anfang Dezember, ob und wann es wieder geöffnet wird.

17. Oktober 2016
Die sehr grosse Nachfrage nach den 235 Genossenschaftswohnungen hat dazu geführt, dass die Greencity Genossenschaften das Anmeldefenster für die Wohnungen bereits wieder schliessen mussten.

20. September 2016
Die Vermietungsseite der Greencity Genossenschaften wurde online geschaltet. Interessenten konnten sich detailliert über die einzelnen Wohnungen, Preise oder Belegungsvorschriften informieren und für eine ihnen entsprechende Wohnung anmelden.

14. September 2016
Die Aufrichte ist gefeiert
Der Rohbau der drei genossenschaftlichen Gebäude in der Greencity ist vollendet. Mit dem Fest der Aufrichte, das am 13. September 2016 feierlich begangen wurde, startet nun der Innenausbau. Alles verläuft nach Plan und der Bezug im Sommer 2017, rechtzeitig vor dem Schuljahresbeginn, kann bereits geplant werden.

10. September 2015
Die Grundsteine für die genossenschaftlichen Gebäude in der Greencity werden in einem festlichen Akt gelegt.

16. Juni 2015
Greencity wird zum zweiten Mal als 2‘000-Watt-Areal zertifiziert.

April 2015
Erhalt der rechtskräftigen Baubewilligungen für die genossenschaftlichen Baufelder

Juni 2014
Unterzeichnung der Landkaufverträge für die genossenschaftlichen Baufelder.

3. April 2014
Unterzeichnung der Total-Unternehmer-Verträge für die genossenschaftlichen Baufelder.

25. Februar 2013
Die Stiftung Wohnungen für kinderreiche Familien bewilligt ihren Anteil am Landkauf und Baukredit.
Damit liegt das Ja aller vier Bauträgerinnen vor.

29. Januar 2013
Die Mitglieder der Wogeno Zürich genehmigen den Landkauf und den Baukredit.

25. Januar 2013
Die Baugesuche für die genossenschaftlichen Gebäude werden eingereicht.

25. Oktober 2012
Die ausserordentliche General­versammlung der Genossenschaft Hofgarten bewilligt den Baukredit.

3. September 2012
Greencity erhält schweizweit das erste Energiestadt-Zertifikat 2‘000-Watt-Areal.

24. Mai 2012
Die Mitglieder der Genossenschaft GBMZ sagen Ja zu ihrem Projektteil.

2. April 2012
Für das Baufeld A1 wird nach einer Überarbeitung das Projekt von EM2N-Architekten ausgewählt.

15. Dezember 2011
Die Entscheide im Architekturwettbewerb für die drei genossenschaftlichen Gebäude sind gefallen.

10. März 2010
Der Gemeinderat der Stadt Zürich genehmigt den Gestaltungsplan für das Manegg-Areal mit der Auflage, 30 Prozent der Gesamtfläche dem gemeinnützigen Wohnungsbau zur Verfügung zu stellen.